Claudia Heller

                                                                                     


Claudia Heller

Meine ersten Erfahrungen mit der Malerei machte ich als junge Frau in einem Volkshochschulkurs, unter der Leitung des Grafikers und Malers Robert Klein, in Hainburg/Hessen.

Robert Klein vermittelte in erster Linie die Aquarell-Technik, die ich über die Jahre hinweg perfektioniert habe und deren Grundlagen heute in der Gestaltung meiner Arbeiten eine große Rolle spielt.

Im Laufe meiner künstlerischen Entwicklung besuchte ich Seminare bei:

  • Norman E. Rogers, Dipl. Grafiker und Maler
  • Ina Holitzka im Atelier Südhaus in Frankfurt
  • Johann Enz aus Michelstadt
  • Volker Altricher aus Bonn
  • Wolfgang Kissel aus Beselich 
  • Lydia Sanden aus Birstein

Im Rahmen einer zertifizierten Fortbildung zur „Qualifizierung für ästhetische Bildung an Jugendkunstschulen und Ganztagsschulen“ erwarb ich praktische und theoretische Kenntnisse zur Planung und Durchführung von Kunstprojekten.

Die Fortbildung fand in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband der Jugendkunstschulen und kulturpädagogischen Einrichtungen (BJKE) und der Universität Greifswald, Caspar-David-Friedrich-Institut, Fachbereich Bildende Kunst/Kunstpädagogik, in den Räumen der Akademie Remscheid statt.

Seither leitete ich als freie Mitarbeiterin diverse Workshops in der Jugendkunstschule Bad Kreuznach und vermittle seit 2017 im Mehrgenerationenhaus in Hanau Nordwest die Grundtechniken der Aquarellmalerei.

Ich bin Mitglied der „Kunstfreunde“ in Hainburg und seit 2010 Mitglied im „KUNST-WERK Hanau e.V.“

„Politische Bildung und ein kreativer Geist sind für mich Überlebensstrategien in unserer modernen Gesellschaft“

 E-Mail: Claudiaheller1 [at] t-online.de

In Empfängeradresse[at]durch @ ersetzen